Fischsuppe ganz easy

F√ľr 5 - 6 Suppenteller brauchst du:

ūüźü 2 frische Fischfilet festkochend, ohne Haut (bei uns Steinbei√üer und Lachs, wir schauen immer,
       was unser Fischhändler uns anbietet)
ūüźü frisches Gem√ľse (Heute gab es bei unserem Gem√ľseh√§ndler tollen: Romanesco, Fenchel,

¬†¬†¬†¬†¬†¬† Kirschtomaten, Fr√ľhlingszwiebel)
ūüźü halbe Flasche spritziger Wei√üwein
ūüźü frischer Knoblauch gepresst
ūüźü Fischgew√ľrz nach Wahl
ūüźü Pflanzen√∂l zum anbraten
ūüźü Gem√ľsebr√ľhe

Zuerst Gem√ľse (bis auf die Tomaten) waschen, putzen, grob w√ľrfeln und in √Ėl anschwitzen. Mit Gem√ľsebr√ľhe und Wei√üwein aufgie√üen. Dann auf kleiner Flamme ca. 15 - 20 Minuten simmern lassen.
Den Fisch in gro√üe St√ľcke schneiden. Die Cherrytomaten halbieren. Fisch und Tomaten mit in den Topf geben. Weiterhin auf kleiner Stufe noch einmal f√ľr ca. 10 Minuten simmern lassen. Achtung, der Romanseco wird nicht weich, wie man es von Brokkoli gew√∂hnt ist. Er bleibt bissfest und das ist genau richtig so.

Noch einmal ein Feintuning beim Abschmecken vornehmen. Zitronenpfeffer in der Suppe macht sich immer gut.

Was hat die Fischsuppe zu bieten?

  • tolles Eiwei√ü dank Fisch
  • Omega3 durch den fettreichen Lachs
  • Ballaststoffe, weil viel Gem√ľse drin ist
  • Kalorienarm durch geringe Energiedichte
  • macht satt und ist einfach nur saulecker - was das Wichtigste √ľberhaupt ist!

 

Und weil die Suppe leicht und lecker ist, geht das Brötchen und das Gläschen Weinschorle ebenfalls, wenn man möchte und darf (Vorsicht bei Alkohol).